Loading...
AL Page2018-08-29T00:39:07+00:00

Sein Leben begann in Tausendundeiner Nacht: in Istanbul. Dort erblickte er am 17. November 1975 das Licht der Welt. Bereits in jungen Jahren wusste AL Page, dass er Musiker werden und Songs schreiben möchte. Er war bereit, gegen alle Widrigkeiten und gegen alle Hindernisse, die ihm in den Weg gelegt werden, seine Träume zu verwirklichen und unbändig seinen Weg zu gehen.

Die Zutaten für seine Musik bestehen aus Rock – besser gesagt: Alternative Rock, der aber durchaus melodisch klingt – mit einer ordentlichen Dosis Gitarren, dazu hin und wieder eine leichte Prise Metal und Punkrock, unterlegt mit energiegeladenem Schlagzeug, teils verspielten Bassläufen und seiner unverkennbaren rauen Stimme. Und seine Songs sind auf Englisch. So kam es dann zu seinem englischen Künstlernamen: AL Page. Sein bürgerlicher, türkischer Name bedeutet auf Deutsch „mutiger Löwe“. Und genau das ist er. Im Studio eine One-Man-Show, im wahrsten Sinne des Wortes. Er glaubt von sich selbst, er sei weit weniger sozial und empathisch, als er wirklich ist. Das hat ihn wohl dazu bewegt, im Studio vom Stimmen des Instruments bis zum verkaufsfertigen Produkt einer CD in kompletter Eigenregie durchzuführen. Zu viele Köche verderben den Brei, wurde im Laufe der Jahre seine Weisheit, aber auf der Bühne spielt er gerne mit seiner Band. Oder auch mal ohne Begleitung, nur seine Gitarre und er.

Dass er auch noch Schriftsteller werden würde, kam ihm erst 2003 in den Sinn. Ob nun Musik oder Literatur: es sind größtenteils autobiografische Texte. Er schreibt Geschichten aus seinem Leben. Es sind Erlebnisse, die jeder so oder ähnlich erlebt haben könnte.

AL Page bei Freiburg stimmt ein 2016 (Foto: Stefan Gilge)
AL Page bei Freiburg stimmt ein 2016
Foto: Stefan Gilge

Ein kurzer Einblick in das Leben des AL Page (mit türkischen und englischen Untertiteln)