Rock auf Latein. Geht das überhaupt?

Du glaubst, dass Latein eine tote Sprache ist?
Es ist eine Sprache, die niemand mehr spricht?
Langweilig?
Trocken?
Kompliziert?
Stimmt, du hast Recht … fast.

Nein, Latein ist nicht tot.
Latein rockt.
Und zwar wie die Sau!
Latein muss nicht langweilig und trocken sein.
Ok, kompliziert ist es schon.
Aber Latein ist auch ausdrucksstark, kraftvoll, sanft, empfindsam, romantisch, sexy, rebellisch … einfach nur geil!
Mag sein, dass Latein nicht mehr gesprochen wird, aber gesungen wird es.
Ich beweise es dir.
Mit meinem Album SUI GENERIS.
Hör’s dir an.
Deine Ohren werden Augen machen.

Ja, Mann, Latein ist nicht tot.
Latein rockt … wie die Sau!

Und was sagt fudder dazu?

AL Page: Sui Generis (cover photography by Christine Beck)
Das Coverfoto stammt von der Freiburger Fotografin Christine Beck. Als Location haben wir uns im November 2013 den trockengelegten Gewerbekanal ausgesucht. Es war wirklich kurios, denn bald hatten wir etwa 30 bis 40 Schaulustige, die es wohl tatsächlich lustig fanden, dass ich klatschnasse Füße hatte.

Albumfakten

Texte: Anna-Maria Pfaff und Edgar Barwig
Musik: AL Page

Alle Instrumente und Gesang von AL Page
Backing vocals: Madlen Roser, Patrick Sutter
Aufgenommen, editiert, gemischt und gemastered zwischen September 2013 und Juli 2014 in der Höhle des Löwen in Freiburg von AL Page
Produziert von AL Page

Cover und Bookletgestaltung: AL Page
Fotos: Christine Beck
© 2014 AL Page, alle Rechte vorbehalten

2018-08-16T12:07:02+00:00

Leave A Comment